Home
Ju-Jusu Katana
Training
Berichte
Fotos/Videos/Termine
Links/Rechtliches
Impressum

 

 

 

2016

  

Gürtelprüfung Dezember 2016 bei Ju-Jutsu Katana

Bericht mit 3 Bildern

 

Hier der Link: myheimat

 

 

Trainer-B Lizenz Ju-Jutsu von Jörg Jansen erfolgreich bestanden

 

 Hier der Link: Bericht

 


 

 

2015

 

Gürtelprüfung 2015 bei Ju-Jutsu Katana

Bericht mit 15 Bildern

 

Hier der Link: myheimat

 

  

Sportspielecamp der Egestorfer Ju-Jutsu-Kids

Bericht mit 15 Bildern

 

Hier der Link: myheimat

 

  

Aktivitäten von Ju-Jutsu Katana im TSV Egestorf im 1.Quartal

 

 Hier der Link: myheimat

 

 


 

 

2014

 

Winter-Event der Ju-Jutsu-Kids vom TSV Egestorf

Bericht mit 7 Bildern

 

Hier der Link: myheimat

 

 

 

3. Gürtelprüfung 2014 bei Ju-Jutsu Katana 

Bericht mit 10 Bildern

 

Hier der Link: myheimat

 

 

 

Schon wieder eine Gürtelprüfung bei Ju-Jutsu Katana 

Hier der Link: myheimat

 

 

 

1. Gürtelprüfung 2014 bei Ju-Jutsu Katana

Bericht mit Bild

 

Hier der Link: myheimat

 

 

 

Mittelaltercamp der Egestorfer Ju-Jutsu-Kids

 

Bericht mit 5 Bildern

 

Hier der Link: myheimat

 

 

 


 

2013

 

Ju-Jutsu Kids erleben Zeltabenteuer.

Bericht mit drei Bidern

 

Hier der Link: myheimat

  

 

Teilnahme an Bundesjugendlehrgang in Lauenau.

 Bericht mit vier Bildern.

   

 Hier der Link: myheimat

  


 

2012

 

 

Dezember-Gürtelprüfung 2012    

 

Hier der Link: myheimat

 

 

  

Sommergürtelprüfungen 2012

 

 Bei unserer Vereinsprüfung, sowie auf einer Prüfung auf Bezirksebene, wurde folgende Gürtel erfolgreich bestanden:

 

3 * gelber Gürtel

9 * gelber Gürtel mit orangenem Aufnäher

1 * oranger Gürtel

2 * grüner Gürtel  (Bezirk)

2 * blauer Gürtel  (Bezirk)

 

Wir gratulieren allen Ju-Jutsukas für die erbrachten tollen Leistungen.

 

Einige Fotos finden sich auf unserer Seite "Fotos/Videos/Termine"

 

 

 

 

Zeltabenteuer der jüngeren Ju-Jutsukas 2012

 

 Am Wochenende 9./10 Juni 2012 fand dieses tolle Event statt.

  

Ein ausführlicher Bericht und einige Bilder wurden auf myHeimat veröffenlicht. Hier der Link: myheimat

 

 

Bericht über die Gürtelprüfung am 11.02.2012

 

Gürtelprüfung bei Katana: Gemischte Gruppe zeigt gute Leistungen

 

Ein Bericht und einige Bilder wurden auf myHeimat veröffenlicht. Hier der Link: myheimat

 


 

Claudia Scheffer erhält den schwarzen Gürtel

Es ist immer etwas ganz Besonderes für eine Ju-Jutsu Abteilung, wenn jemand aus den eigenen Reihen die Prüfung zum 1. DAN besteht. Stellt diese Prüfung doch den Übergang vom Schülergrad zum Meistergrad dar. Sie ist damit wohl die wichtigste Prüfung im Sportlerleben eines Ju-Jutsukas.

Ende Dezember des vergangenen Jahres stellte sich Claudia Scheffer erfolgreich dem dreiköpfigen Prüfungskomitee auf der Landesdanprüfung, welches vom Präsidenten des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes, Heinrich Conrads (8. DAN), geleitet wurde.

Ca. 40 Minuten musste Claudia Scheffer Techniken aus den sechzehn geforderten Prüfungsfächern darbieten. Auf dem Programm standen Verteidigungen gegen waffenlose Angriffe von einem oder auch von zwei Angreifern. Aber auch Angreifer, die mit Stock oder Messer bewaffnet waren, mussten überwältigt werden. Dabei kamen sämtliche Ju-Jutsu Technikgruppen, wie Hebel, Würfe, Schlag- und Tritttechniken zur Anwendung.

Jahre lange Übung und eine mehrmonatige gezielte Vorbereitung waren der Prüfung vorangegangen. Dennoch musste das Erlernte am Prüfungstag noch „auf den Punkt gebracht“ werden. Dies ist Claudia eindrucksvoll gelungen, was durch die gute Bewertung des Prüfungskomitees belegt wurde.
 

 

 


 

2011

Bericht über die Weiterbildung der Trainer in 2011

 

Ein Bericht und einige Bilder wurden auf myHeimat veröffenlicht. Hier der Link: myheimat

 


 

Erfolgreiche Herbst-Gürtelprüfung bei Ju-Jutsu Katana

 

Ein Bericht und einige Bilder wurden auf myHeimat veröffenlicht. Hier der Link: myheimat

  


 

 Workshop für Ju-Jutsu-Sportabzeichen erstmalig durchgeführt

Erstmalig wurde Sportlern von Katana die Möglichkeit geboten, das DJJV-Sportabzeichen sowie das JJ-Jugend-Sportabzeichen abzulegen (DJJV = Deutscher Ju-Jutsu Verband). Wobei sich das JJ-Jugend-Sportabzeichen an junge Sportler bis 13 Jahren richtet. Bei diesen speziell auf die Anforderungen der Sportart  Ju-Jutsu ausgerichteten Leistungstests stellten die elf Teilnehmer ihre persönliche Fitness unter Beweis.

Die zu bewältigenden sechs Aufgaben beinhalteten hohe Anforderungen an technische Fähigkeiten, Koordination und nicht zuletzt Kondition. Sie sind jedoch je nach Lebensalter und Gürtelfarbe abgestuft.

Zunächst mussten Schlagkombinationen auf Schlagpolster über einen festgesetzten Zeitraum durchgeführt werden. Danach mussten über eine bestimmte Zeit verschiedene Partner mittels Wurftechniken zu Fall gebracht werden. Nachdem im verketteter Form abgewehrt wurde, wurde die Fähigkeit das Gleichgewicht zu halten, einer Prüfung unterzogen. Auf einem Bein auf eine wackeligen Untergrund stehend mussten wiederholt Tritte ausgeführt werden, ohne zwischendurch das Bein abzusetzen. Nachdem in der fünften Aufgabe eine Anzahl selbst ausgewählte Ju-Jutsu-Kombinationen zu zeigen waren, mussten alle Teilnehmer zu guter Letzt einen Übungskampf zeigen.

Das Ganze wurde im Rahmen eines Workshops in der Fritz-Ahrberg-Halle von Claudia Scheffer und Svea Wagner organisiert und durchgeführt. So hatten alle Teilnehmer vor Abnahme der Aufgabenstellungen noch mal Gelegenheit, gründlich zu üben. Alle Teilnehmer waren mit viel Spaß und Eifer dabei und freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

  


 

Eine Gürtelprüfung mit 21 Teilnehmern wurde am 02.07.2011 erfolgreich durchgführt

 

 

 

 

Wir gratulieren!

 


 

 

Ergebnisse Jahreshauptversammlung 2011 Sparte Ju-Jutsu Katana

 

Im Januar fand die Jahreshauptversammlung unserer Sparte statt. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl der Spartenleitung. Die Ergebnisse der Wahl bzw. Wiederwahl sind folgende:

 

Spartenleiter:                       Jörg Jansen

Stellv. Spartenleiterin:        Teresa Borgwardt

Sportwartin:                          Claudia Scheffer

Jugendwartin:                      Svea Wagner

Schriftführerin:                     Iris Borgwardt

 

Spartenbeitrag:

Unser Spartenbeitrag dient der Finanzierung des Erwerbes des Ju-Jutsu Marken vom Landesverband. Da die Preise für die Marken erhöht wurden, mussten wir leider den Spartenbeitrag um 0,50 EUR auf 1,50 EUR (pro Person und Monat) anheben.

 

      


 

 2010

 

 Zwei Trainer von Ju-Jutsu Katana erwerben Trainer-Lizenzen (Nov. 2010)

 

Auch in diesem Jahr wurde vom Niedersächsischen Ju-Jutsu Verband (NJJV) eine Ausbildung zum „Ju-Jutsu Trainer C Breitensport“ angeboten. Mitte April begann die Lehrgangsreihe, die an neun Wochenenden stattfand. An diesem ersten und an den folgenden Schulungsterminen erwartete die siebzehn Lehrgangsteilnehmer ein sehr umfangreiches Programm, dessen Inhalt in einem 450 Seiten starken Skript festgehalten war. Neben der Darstellung von klassischen und neuen Vermittlungsmethoden, diverser Aspekte der Trainingslehre, sehr detaillierten Erklärungen zur menschliche Anatomie und Physiologie, wurde natürlich auch Ju-Jutsu einer ausführlichen Betrachtung unterzogen. Sortiert nach Technikgruppen wurden ausgewählte Bewegungsabläufe behandelt. Aber auch Themen wie „Strategie und Taktik beim Kämpfen“ und „Frauenselbstverteidigung“ standen auf dem Programm. Jeder Schulungstag beinhaltete eine praktischen Übungseinheit. In den Theorie- und Praxiseinheiten wurde der Lehrreferent von sieben Referenten, die jeweils für Spezialthemen herangezogen wurden, unterstützt.

 

Gegen Ende der Ausbildung musste jeder Lehrgangsteilnehmer eine Ausarbeitung über eine Trainingsdoppelstunde erstellen. Am Prüfungstag ließ sich ein vierköpfiges Prüferteam um den Lehrreferenten des NJJV, Lasse Ristig, dann Teile der ausgearbeiteten Trainingstunde präsentieren. Außerdem wurde das erworbene Wissen mittels eines schriftlichen Tests geprüft.

 

Vom TSV Egestorf nahmen Claudia Scheffer und Jörg Jansen an diesem Lehrgang teil, um sich als Trainer fortzubilden. Am 14. November konnten sich beide über ihre bestandene Prüfung und die erworbene Trainerlizenz freuen. Nun können sie das erworbene Wissen einsetzen, um das Training noch effektiver und interessanter zu gestalten.

 

 


  

Gürtelprüfung bei den Jüngsten von Ju-Jutsu Katana

 

Am Samstag den 2. Oktober stellten sich 12 Mädchen und Jungen der Sparte Ju-Jutsu Katana im TSV Egestorf einer Prüfung zum nächst höheren Schülergrad. Nach ca. einem Jahr Training war dies eine gute Gelegenheit Gelerntes zu präsentieren und Fortschritte überprüfen zu lassen. Fast alle gehören der Trainingsgruppe der Jüngsten von Ju-Jutsu Katana an. Für vier der Prüflinge war es ihre erste Ju-Jutsu Prüfung, die Prüfung zum weißen Gürtel mit gelber Spitze. Sieben weitere Prüflinge führten die Techniken der Prüfung zum weiß-gelben Gürtel vor. Der Älteste unter den Teilnehmern wurde auf den gelben Gürtel geprüft.

 

Der Schwerpunkt der Prüfung lag auf den diversen erlernten Schutztechniken und den zugehörigen Bewegungsformen. Hier mussten die Prüflingen zeigen, wie sie einem Schlag ausweichen oder sich mittels Abwehrtechniken vor einem Treffer schützen können. Daneben führen die Prüflingen vor, wie ein Angreifer, nachdem er beispielsweise mit eine Wurf zu Boden gebracht wurde, am Boden festgehalten werden kann. Weiterhin wurden erste Schlag- sowie Hebeltechniken geprüft. Zu guter letzt mussten alle Prüflinge im Rahmen eine freien Auseinadersetzung mit offenen Händen zeigen, dass sie in Bewegung Distanzen einhalten und sich bei Gegenangriffen gleichzeitig schützten können.

 

 

Alle Prüflinge waren konzentriert bei der Sache und präsentierten voller Eifer die erlernten Selbstverteidigungstechniken. Am Ende konnten sich alle über ihre Urkunde zur bestanden Prüfung und als weiteres Zeichen der Erfolges, den zughörigen Aufnäher bzw. neuen Gürtel freuen.

 


 

Ju-Jutsu Kids erleben tolles Ferienlager in Mardorf

 

In der letzten Juliwoche fand das zweite Ju-Jutsu Camp der Katana Jugend des TSV Egestorf mit 28 Kindern und drei Betreuern statt. In diesem Jahr organisierten Svea Wagner und Felix Warlich eine Ferienwoche in Mardorf. In direkter Nähe zum Steinhuder Meer wurde in Zelten der Jugendherberge übernachtet. Zur Verpflegung wurde ebenfalls das Angebot der Jugendherberge genutzt, so dass sich alle Beteiligten mehr auf „Sport und Spiel“ konzentrieren konnten. Hierfür gab es ein umfassendes Angebot, bestehend aus Ballspielplätzen, Tischtennisplatten, Kletterwänden und nicht zuletzt dem Badestrand, der oft und intensiv genutzt wurde.

 

Als besondere Attraktion wurde eine große Schatzsuche durchgeführt. Eine große Schatzkarte musste durch das Lösen von Aufgaben vervollständigt werden. Neben Wissen waren Sportlichkeit und Kooperationsvermögen gefordert.

 

Unter fachkundiger Anleitung wurde in  einem Hochseilgarten ein schwieriger Parcours in fünf Metern Höhe gemeistert. Viel Spaß hatten alle Beteiligten auch an dem gemeinsamen Bau von  Flößen, für den die Kinder zunächst fachgerechtes Verknoten von Seilen erlernen mussten. Dass die Knoten auch halten, wurde bei der anschließenden Floßfahrt getestet. An einem anderen Tag stand daneben auch eine Kanutour auf dem Programm.

 

Da das Wetter leider nicht immer mitspielte, musste eine Nachtwanderung in verkürzter Form durchgeführt werden. Aber auch bei schlechtem Wetter wussten sich die Kids mit Gesellschaftsspielen, wie z.B. Halli Galli, die Zeit zu vertreiben. So kamen Spaß und Spiel nie zu kurz und alle waren sich einig: Im nächsten Jahr soll es wieder ein Ju-Jutsu Camp geben!             (Siehe  Fotos/Videos/Events)

 


 

Archiv 2010  bitte auf den Link klicken

 

Ju-Jutsu Trainer aus Niedersachsen zu Gast beim TSV Egestorf

 

 

 

 

Ju-Jutsu Katana im TSV Egestorf e.V.